Anmelden || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Home || Statistik || Kalender || Staff || New! Downloads Willkommen Gast!
[ Treffen ] [ Linkdatenbank ] [ Abkürzungen/Erklärungen ] [ Impressum ] [ AX-Wiki ] [ AX-Gallery ] [ Chat ]

AX-Club Forum » Citroen SAXO allgemein » Stellmotor für Umluft / Umluftmotor » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
13.04.2010, 07:21 Uhr
deastyle
Forumsmitglied


Da das Problem ja offensichtlich sehr gehäuft auftritt, hab ich mich auch mal damit beschäftigt.
Nachdem auch mein dieses Jahr gekaufter Saxo mit ratternden Geräuschen aus dem Klimaanlagenbereich negativ auf sich aufmerksam machte und mir der Freundliche sagte, ist der Umluftmotor- Citroén-Reperaturempfehlung: abklemmen, wollte ich mich nicht damit abfinden.
Citroén bietet den Motor ja zum Spaßpreis von ca. 240 € an- Megascherz!
Das Internet bietet nen Austauschmotor schon für lächerliche fast 100 € an-immer noch zuviel aus meiner Sicht für die Entscheidung Umluft oder Innenraumluft.
Also hab ich mich in meine Bastelstube gesetzt und probiert. Evo-Stufe 1 beinhaltete den Austausch nur des defekten kleineren Zahnrads in eins aus Metall- Ergebnis: Einen Tag gehalten, dann gab der nächste Zahn am zugehörigen großen Zahnrad auf und es ratterte wieder. Diese Reperatur wäre für läppische 15 € möglich gewesen.
Also Evo-Stufe 2 gezündet und beide Zahnräder auf Metall umgerüstet. Jetzt läuft er! Leise, stabil, zuverlässig! Wahrscheinlich länger als mein Saxo.
Falls jemand bei sich auch wieder den Originalzustand haben möchte- Kosten wären 25 € inkl. Versand und ich bräuchte den Originalmotor. Einfach Mail an mich: deastyle71@googlemail.com, dann gibts die Adresse!
Bei mir dauert der Aus-bzw. Einbau nach meiner Version ca. zehn Minuten.

Und das geht so, ohne Airbagausbau!
Man braucht einen 10er und einen 13er Schlüssel.
Im Motorraum die Abdeckung für die Lüftung links entfernen- nur eingeklipst.
Dann die beiden 10er, die das Armaturenbrett links und in der Mitte halten bis zum Gewindeende lockern.
Die beiden 10er Schrauben, die den Lüfter-Motor oben halten, entfernen, ebenfalls die U-Scheiben und den Gummidichtring.
Dann im Fußraum Beifahrerseite den Stromstecker vom Motor abmachen.
Die beiden 10er an dem Halter vom Lüftungsmotor unten mit Halter entfernen.
Die 13er, die rechts das Armaturenbrett unten hält- entfernen und die dicke Unterlegscheibe darunter unterm Teppich ebenfalls.
Dann das Armaturenbrett ca. 6 cm nach hinten ziehen und der Lüftermotor läßt sich nach unten mit etwas Wackeln absenken.
Dabei Vorsicht- rechts an dem Motor ist der braune Stecker von dem besagten Umluftmotor- diesen vor dem ganz Herausziehen des Lüftermotors entfernen, dann den Motor ganz herausnehmen.
Im oberen Teil sitz schön sichtbar das Biest- mit 2 Kreuzschlitzschrauben befestigt.
Einbau in umgekehrter Reihenfolge.
Bei Fahrzeugen mit Handschuhfach soll man dieses wohl entfernen können, dann kann man den Motor direkt sehen und bearbeiten.
--
Gruß Deny
Man ist nie zu alt für eine schöne Kindheit!

Lust auf ein geiles Airbrush? Guck doch mal hier:
www.deastyle.de

Dieser Post wurde am 14.04.2010 um 12:05 Uhr von deastyle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
04.01.2012, 14:13 Uhr
deastyle
Forumsmitglied


Guten Tag,
kleines Update meines Berichts oben:
Ja, ich mache die Reperatur immer noch!

Jedoch bekomme ich immer wieder Anfragen, welche Zahnräder man genau benötigt.

Ich verstehe diese Anfragen als- wie kann ich noch mehr sparen als die o.g. 25 Euro!
Fassen wir mal zusammen:
Der Originalmotor kostet bei C. ca. 240 €.
In meinem Preis ist der Versand schon mit drin.

Was gibts´n da noch zu sparen? Pro Motor benötige ich ca. 45 Minuten, die Teile muß ich besorgen und bezahlen und bearbeiten.
Also nix plug & play!
Und das Ganze entwickeln war ja auch noch-inkl. Fehlschlägen!
Wer also noch mehr sparen will als den o.g. Betrag- der kann gerne losentwickeln!
(kleine Info, ob man damit reich wird- seit Veröffenltichung des Beitrags oben hab ich 4 Motoren repariert...)

Also bitte keine Anfragen mehr in dieser Richtung, wie gesagt, zwecks Reperatur bin ich jederzeit bereit!
Gruß Deny
--
Gruß Deny
Man ist nie zu alt für eine schöne Kindheit!

Lust auf ein geiles Airbrush? Guck doch mal hier:
www.deastyle.de

Dieser Post wurde am 04.01.2012 um 14:13 Uhr von deastyle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
10.01.2012, 10:16 Uhr
pinhead!
Forumsmitglied
Avatar von pinhead!

Verdammt, der Bericht kommt für mich 3,5 Jahre zu spät
--
EX---ax 1.0-45 PS-954 ccm ---LEISTUNG WIRD DURCH SOUND ERSETZT---
EX---SAXO VTS 16V---KEIN SOUND BENÖTIGT---
Seit neuestem AX 1.4 D in hellgelb!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
10.05.2013, 01:24 Uhr
deastyle
Forumsmitglied


Kleine Aktualisierung meinerseits:
Ich habe heute wieder 2 Motoren umgebaut auf diese Metallzahnräder.
Leider mußte ich feststellen, dass mittlerweile nach der Post auch mein Zahnradlieferand seine Preise angehoben hat, so dass meine Reperatur ab jetzt zum Preis von neu

############## 30 Euro ###################

gemacht wird! Danke für Eurer Verständnis!
--
Gruß Deny
Man ist nie zu alt für eine schöne Kindheit!

Lust auf ein geiles Airbrush? Guck doch mal hier:
www.deastyle.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
29.09.2013, 00:24 Uhr
RobertSack
Forumsmitglied


Hallo,
Ich hatte gerade genau dieses Problem.
Dank deastyle hab ich es auch relativ schnell auseinander bekommen, nur den Lüftermotor hab ich nicht nach unten rausbekommen, ich konnte das A-Brett nicht weit genug wegziehen, obwohl ich die 3 beschriebenen Befestigungsschrauben gelöst hatte...
Soweit sogut, ich bin letztlich über das obere Ablagefach an den Stellmotor gekommen (kein Handschuhfach durch Airbag, aber oben gibt´s noch ein Fach).
Ich hab´s noch anders gemacht, aber NICHT, weil ich noch mehr spraren wollte, sondern, weil das Auto einer bekannten von mir gehört und ich es nicht so lange habe.
Ich öffnete das Gehäuse des Stellmotors und stellte fest, daß das kleine Zahnrad komplett "zahnlos" war.
Nun suchte ich in meinen Wülkisten, fand dort kleine Getriebemotoren zu Bastelzwecken aus DDR- Zeiten. Von denen öffnete ich einen und siehe da: zufällig war ein Teil eines Zahnrades genau von der gesuchten Größe. Das mußte ich natürlich noch schleifen, bearbeiten und fest mit dem größeren verbinden (über 2 1,5mm Kupferstücken). Tadaaa, es funktioniert, bis jetzt jedenfalls...
Aber der Fabrikfehler, den Citroen gemacht hat, ist eine Kombination unglücklicher Umstände:
Man wollte sich den Endschalter sparen und hat es so realisiert, daß der Stellmotor bei größerer Belastung abschaltet. Diese Last ist jedoch so hoch, daß der Motor fast zum Stehen gebracht werden muß. Dadurch, daß das Getriebe 4-fach untersetzt ist und mit einem Schneckenrad beginnt, ist die Kraft, die am letzten Zahnrad wirkt immens, bevor der Motor abschaltet.
Naja, ich hoffe, es hält eine Weile, genug Arbeit hat´s gemacht...
Grüße,
Robert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
30.09.2013, 09:19 Uhr
deastyle
Forumsmitglied


Hallo Robert, freut mich, dass du eine weitere Möglichkeit gefunden hast, das zu reparieren!
Allerdings ganz so neu ist diese Reparatur nicht. Wenn du meinen Beitrag oben genau liest, steht da, dass auch ich am Anfang nur das kleinere Zahnrad ausgetauscht habe! Leider hat dann bei mir schon am nächsten Tag das größere Zahnrad seine Zähne verloren-ich nehme einfach mal an, dass aus dem Plastik der Weichmacher im Verlauf der Jahre verfliegt und dann die Zähne brechen.

Ich wünsche dir, dass deine Reparatur lange hält, weil wenn nämlich die Zähne des großen Zahnrads brechen, dann wirds schwer mit einem leichten Ersatz! Dieses ist ein Formteil, worin gleichzeitig die Endlagenbegrenzung eingebaut ist. Aber warum soll es nicht auch andere Reparaturmöglichkeiten geben als meine?

Mich hat ein Citroenfahrer angeschrieben, ob ich meine Ausbauanleitung nicht nochmal überarbeiten kann und evtl. sogar bebildern, da sie doch recht kompliziert wäre- ich arbeite an diesem Vorschlag!
--
Gruß Deny
Man ist nie zu alt für eine schöne Kindheit!

Lust auf ein geiles Airbrush? Guck doch mal hier:
www.deastyle.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
30.09.2013, 19:25 Uhr
RobertSack
Forumsmitglied


Hallo,
Ja, ich rechne auch schon jeden Tag damit, daß es wieder knackt...
Eines vergaß ich jedoch zu erwähnen: Ich habe parallel zum Motor noch einen Nebenwiderstand geschaltet. Damit ist der Grundstromverbrauch des Motors höher und es fehlt nicht mehr ganz so viel, bis die Elektronik ihn abschaltet...
Ob´s hilft werden wir sehen...
Danke,
Grüße Robert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
28.02.2014, 08:35 Uhr
deastyle
Forumsmitglied


Und wieder mal kam ein kleiner Stellmotor zu mir zur Erneuerung der beiden letzten Zahnräder und ich habe mich an die Reperatur gemacht.

Dann das große Entsetzen: Den Motor geöffnet und beide Zahnräder strahlen mich komplett bezahnt an! Uff....
Diesmal hat das mittlere Zahnradpaar aufgegeben und sich ent-blättert, nein, entzahnt.

Also wieder von vorne angefangen- Achsabstand gemessen, passende Zahnradkombi gesucht, diesmal war leider die Auswahl noch größer- heißt 3 Fehlkäufe bis es perfekt gepaßt hat!

Der Besitzer des Motors hat mich dann gebeten die üblichen Verdächtigen auch gleich auf Metall umzurüsten!

Sollte also jemand diesen Fall bei sich bemerken, auch dafür bin ich jetzt gerüstet!
--
Gruß Deny
Man ist nie zu alt für eine schöne Kindheit!

Lust auf ein geiles Airbrush? Guck doch mal hier:
www.deastyle.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
25.04.2016, 08:19 Uhr
deastyle
Forumsmitglied


Weil immer wieder Anfragen kommen:

Ich kann keine Zahnräder versenden!!!
Ich besitze auch keine Adresse, bei der man(n) die bestellen kann!!!
Ich benötige den Motor, zugeschickt zu mir!

Der Umbau und Austausch der Zahnräder und die Rücksendung des Motors ist in dem Preis von 30 € enthalten.
--
Gruß Deny
Man ist nie zu alt für eine schöne Kindheit!

Lust auf ein geiles Airbrush? Guck doch mal hier:
www.deastyle.de
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
29.08.2017, 18:01 Uhr
Julio
Forumsmitglied


Hallo,
nun hat es mich bzw. meinen Saxo auch erwischt. Dank der Ausbauanleitung von Deny habe ich mit etwas Gewackel und tatkräftiger Unterstützung meiner Frau beim Zurückziehen des Armaturenbretts den kariösen Motor, besser das Motörchen ausgebaut.

Die Ausbauanleitung ist mMn top, leicht verständlich und nachvollziehbar, es ging sogar ohne Bilder.

Der Citroën-Händler ruft mittlerweile 308,40 € auf für das bißchen Plastikgeraffel, sein Vorschlag war, in der Restekiste nach einem Motor aus einem Schlachtfahrzeug zu schauen. Alternativ bot er mir die Verschrottung meines Saxos an (war nur ein Scherz).

Mach ich auch nicht, er hat schließlich noch keine 100 tkm runter und ist bei der letzten HU ohne Mängel geblieben.

Gruß Julio
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Citroen SAXO allgemein ]  



AX-Club

powered by ThWboard
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek