Anmelden || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Home || Statistik || Kalender || Staff || New! Downloads Willkommen Gast!
[ Treffen ] [ Linkdatenbank ] [ Abkürzungen/Erklärungen ] [ Impressum ] [ AX-Wiki ] [ AX-Gallery ] [ Chat ]

AX-Club Forum » Citroen AX allgemein » Auslaßventil undicht beim 1.0 Liter Motor » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
03.02.2015, 23:54 Uhr
klausla
Forumsmitglied


Hallo Allerseits,
es geht zwar um einen Saxo, aber der Motor ist ja wohl der gleiche wie im 1 Liter AX mit 33 kw. Bislang hielt ich den Motor bis auf die Kopfdichtung für relativ unverwüstlich. Heute mußte ich nach rapidem Leistungsverlust und Auspuffgeblubber feststellen, daß auf dem 3. Zylinder das Auslaßventil gehörig abbläst. Das kam relativ unvermittelt ohne irgendwelche spektakulären Anzeichen wie Überhitzung od. dergl. und erstaunt mich schon etwas, da genügend Ventilspiel vorhanden ist und der Motor auch erst ca. 180000 km gelaufen ist. Hatte das hier jemand in dieser Form auch schon mal und falls ja, was war mit dem Ventil los?

Grüße
Klausla
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
04.02.2015, 06:43 Uhr
Cobra
Forumsmitglied


Mach mal den Ventildeckel auf und schau mal ob nicht beim besagten Zylinder die Ventilfeder gebrochen ist.Hört sich danach an.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
04.02.2015, 11:19 Uhr
klausla
Forumsmitglied


Alles schon geschehen bevor ich hier gepostet habe. An der Feder ist nichts zu sehen. Wie gesagt, Ventilspiel auch völlig normal, Ventil läßt sich mühelos von Hand öffnen und schließen, bläst aber unter Druckluft auf OT kräftig ab. Kann sich irgendein Dreck am Sitz festgesetzt haben? Aber auch dann wird man den ohne Kopfdemontage nicht entfernen können, wenn er sich nicht von selbst weggebrannt hat....
Dieser Post wurde am 04.02.2015 um 11:22 Uhr von klausla editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
04.02.2015, 18:16 Uhr
MEKKI
Forumsmitglied


Ventil eventuell weggebrannt?
--
AX Wiki AX Gallery
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
05.02.2015, 18:11 Uhr
klausla
Forumsmitglied


Na ja, wie dem auch sei, der Kopp ist nun runter und am Ventil fehlt eine Ecke. Ich würde es nur gerne vermeiden, daß mir das Gleiche grundlos bei einem anderen Ventil nochmal passiert, will aber jetzt nicht in neue Ventile rundum investieren, da ich noch nicht mal weiß, ob ich im April nochmal Tüv kriege. Alles eine etwas blöde Konstellation...
Bei der Gelegenheit, ich würde die Reparatur aus besagten Gründen gerne so billig wie möglich halten und daher keine neuen Kopfschrauben montieren. Hat das jemand schon mal gemacht und ging das gut?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
05.02.2015, 22:16 Uhr
MitsuColt
Forumsmitglied


Die Kopfschrauben kann man ausmessen und wenn das Sollmaß nicht überschritten ist können sie wieder verbaut werden (Original PSA Unterlagen).

Hatte ich schon mal gemacht und werde ich bei meinem 106 mit defekter Kopfdichtung mit HDZ Motor auch wieder so handhaben.

Mit defekten Ventilen hatte ich bisher bei den TU-Motoren keine Probleme. Hab bestimmt schon mehr als 8 Köpfe gemacht.

Vielleicht Ölkohleablagerungen am Schaft?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
06.02.2015, 07:08 Uhr
rennsemmel
Forumsmitglied
Avatar von rennsemmel

Ventil verbogen? Kolben keine Anzeichen von Berührung?
--
Sagt man so oft: Der Klügere gibt nach. Im Endeffekt haben halt immer öfter die Dummen das Sagen -------

Mit freundlichem Gruß
rennsemmel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
06.02.2015, 21:44 Uhr
klausla
Forumsmitglied


Nein, außer der Ecke im Ventil keine weiteren Schäden, der Rest vom Ventil schließt auch noch einwandfrei. Bin auch etwas enttäuscht, ist der erste Motor der bei mir unter 300000 km grundlos solch einen Schaden produziert.
Danke für eure Antworten. Dann werde ich die Brocken mal wieder zusammenbauen und hoffen, daß die anderen Ventile besser sind.
Klausla
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Citroen AX allgemein ]  



AX-Club

powered by ThWboard
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek