Anmelden || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Home || Statistik || Kalender || Staff || New! Downloads Willkommen Gast!
[ Treffen ] [ Linkdatenbank ] [ Abkürzungen/Erklärungen ] [ Impressum ] [ AX-Wiki ] [ AX-Gallery ] [ Chat ]

AX-Club Forum » Citroen AX allgemein » Andere Felgengröße » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
19.08.2017, 16:09 Uhr
rennsemmel
Forumsmitglied
Avatar von rennsemmel

Hallo zusammen,

ich möchte mal hier im "kleinen Kreis" ein Thema ansprechen, was mir im Moment etwas unter den "Nägeln" brennt. Geht mal nicht um die Semmel, sondern um den ZX. Ich habe 4 Felgen geschenkt bekommen, mit den von Citroen geforderten Maßen: 5,5 J 14 ET 24.
Meine Serienbereifung im Auslieferungszustand war 165/ 70 R 13 82T auf Felgen 5,0 J 13 ET 28 Stahl.
Ich möchte also eine neue Reifengröße eintragen lassen, die bei meinem 1,4i, als mein Dad ihn gekauft hat, ebenfalls möglich gewesen wäre. Also 175/ 65 R14 82T auf LM- Felgen 5,5 J 14 ET 24. Obwohl beide Kombinationen auf dem identischen Fahrzeug zugelassen waren (wahlweise bei Auslieferung, also nix mit Tachoangleichung usw.) habe ich, nach berechnen des Abrollumfanges festgestellt, dass man die Dinger normalerweise, nicht ohne Angleichung fahren darf. Bevor ich nun den Weg zum Tüv antrete, möchte ich gern mal Eure Meinung dazu hören. Vielleicht hat auch noch jemand eine Briefkopie mit den 14 Zöllern auf ZX rumliegen.
Besten Dank schon mal an unsere mittlerweile illustre Runde
--
Sagt man so oft: Der Klügere gibt nach. Im Endeffekt haben halt immer öfter die Dummen das Sagen -------

Mit freundlichem Gruß
rennsemmel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
20.08.2017, 17:49 Uhr
Blacky
Forumsmitglied
Avatar von Blacky

Normalerweise ist die o. g. 14"-Bereifung zu groß, d. h. der Tacho zeigt zu wenig an.
Bei Reifengrößenänderung darf der Tacho generell nur mehr als die reale Geschwindigkeit anzeigen.

Wenn du noch Unterlagen hast über die wahlweise Bereifung würde ich damit beim TÜV vorsprechen und nachfragen. Wenn die Alufelgen Serienfelgen sind hast du ja dafür keine Papiere, also wäre entweder ein "alter" Fahrzeugschein oder ein Datenblatt von Citroen (ca. 120 Euro) erforderlich.
--
UWE

__________________________________
.... ohne Blumenstrauss - AX First MK2, 1,1i, EURO 2, 5,5x13 mit Winterschuhen, im Sommer 6x14, Mukketier Umpau --
.... AX GTi mit Mini-KAT EURO 2, K&N 57i -- ... der Stille in weiß (Typ: ZZ) --
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
21.08.2017, 09:13 Uhr
rennsemmel
Forumsmitglied
Avatar von rennsemmel

Hallo Uwe,

Hier mal ein kostenloses Datenblatt (ich habe eine Menge davon im Fundus) Die eingekreisten Größen außer acht lassen und man kann deutlich erkennen, dass beide Bereifungen der Serie entsprechen. Ich habe auch meinen "entwerteten" Brief wiedergefunden und darin steht eindeutig 165/7o R13 79T, oder 175/65 R14 82T. Für die Rialfelgen habe ich eine ABE und da steht unter den Auflagen nix von Tachoangleichung. Mittlerweile habe ich auch herausgefunden, dass es bei verschiedenen Prüfstellen unterschiedlich gehandhabt wird: +- 4% sagen die Einen und -4% bis +7% die anderen. Als der ZX gebaut wurde galt eindeutig die Regelung +4% und keine Minusanzeige. Wurde da getrickst, oder hat sich der TÜV davo überzeugt, dass die Tachovoreilung von Haus aus so groß ist, daß auch -4% noch tolerierbar sind.
--
Sagt man so oft: Der Klügere gibt nach. Im Endeffekt haben halt immer öfter die Dummen das Sagen -------

Mit freundlichem Gruß
rennsemmel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
21.08.2017, 20:15 Uhr
Blacky
Forumsmitglied
Avatar von Blacky

Ob getrickst wurde, kann meiner Einer nicht beurteilen. Am Besten ist, wie gesagt, einfach mit dem Datenblatt aus deinem Link beim TÜV nachfragen.
--
UWE

__________________________________
.... ohne Blumenstrauss - AX First MK2, 1,1i, EURO 2, 5,5x13 mit Winterschuhen, im Sommer 6x14, Mukketier Umpau --
.... AX GTi mit Mini-KAT EURO 2, K&N 57i -- ... der Stille in weiß (Typ: ZZ) --
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
21.08.2017, 22:07 Uhr
diestel
Forumsmitglied


und was ist jetzt das Problem?

Du hast einen Brief/Schein mit passender Eintragung, Du hast eine ABE für die Felge, auf die die Reifen passen. Da sollte es doch kein Problem sein, die Eintragung als Trockenübung zu bekommen! D.h. ohne Reifen und ohne Montage einfach nur vorsprechen und in die aktuellen Papiere eintragen lassen.

Zumindest hat das hier bis jetzt so funktioniert. Ob das bei Euch im äußersten Westen der Republik auch so läuft, weiß ich natürlich nicht.

viele Grüße,
diestel

Dieser Post wurde am 21.08.2017 um 22:07 Uhr von diestel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
22.08.2017, 12:33 Uhr
rennsemmel
Forumsmitglied
Avatar von rennsemmel

Tja, wenn das mal so einfach wäre. Ein findiger TÜV Mensch hat mal seinen Rechner bemüht und den Abrollumfang verglichen. Da hat er natürlich festgestellt, dass -4% im Ergebnis herauskommen. Ergo ist eine Tachoangleichung notwendig. Deshalb habe ich das Thema hier hineingesetzt, um mal etwas "Leben in die Bude" zu bekommen.
Cit sagt: die spinnen! Wenn im alten Brief die Reifen wahlweise benutzbar sind, wo sollte das Problem liegen? Ich sollte halt aufpassen mit der Geschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften ~48 km/h bei Anzeige 50. Rein theoretisch brauche ich die Reifen und Felgen nicht eintragen lassen. Die Reifen stehen im Brief und die Felgen haben eine ABE, aber normal ist das wohl eher nicht (ich weiß, was ist heute noch normal )
--
Sagt man so oft: Der Klügere gibt nach. Im Endeffekt haben halt immer öfter die Dummen das Sagen -------

Mit freundlichem Gruß
rennsemmel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
24.08.2017, 21:53 Uhr
roter GTi
Forumsmitglied


Das passiert ja schon mal, dass ein findiger TÜV Mensch sich anstellt und trotz Unterlagen keinen Bock hat. Vor einem halben Jahr leider die gleiche Erfahrung mit einer Eintragung gemacht. Ist aber leicht zu lösen.

Fahr zu einer anderen TÜV-Prüfstelle...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
29.08.2017, 11:54 Uhr
rennsemmel
Forumsmitglied
Avatar von rennsemmel

So, alles in "trockenen Tüchern". Habe von Cit eine Bestätigung erhalten, dass eine werkseitige Tachoangleichung bei den ausgelieferten Fahrzeugen, den Gebrauch von beiden Reifengrößen zuläßt und sie sich innerhalb der gesetzlichen Werte befinden.
Glauben kann ich das zwar nicht, aber wie so schön gesagt, heißt Glauben hat "nicht wissen"
--
Sagt man so oft: Der Klügere gibt nach. Im Endeffekt haben halt immer öfter die Dummen das Sagen -------

Mit freundlichem Gruß
rennsemmel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
29.08.2017, 19:16 Uhr
Blacky
Forumsmitglied
Avatar von Blacky

Na bitte, klappt doch manchmal mit Citroen.
--
UWE

__________________________________
.... ohne Blumenstrauss - AX First MK2, 1,1i, EURO 2, 5,5x13 mit Winterschuhen, im Sommer 6x14, Mukketier Umpau --
.... AX GTi mit Mini-KAT EURO 2, K&N 57i -- ... der Stille in weiß (Typ: ZZ) --
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
30.08.2017, 21:02 Uhr
diestel
Forumsmitglied



Zitat:
rennsemmel postete
So, alles in "trockenen Tüchern". Habe von Cit eine Bestätigung erhalten, dass eine werkseitige Tachoangleichung bei den ausgelieferten Fahrzeugen, den Gebrauch von beiden Reifengrößen zuläßt und sie sich innerhalb der gesetzlichen Werte befinden.
Glauben kann ich das zwar nicht, aber wie so schön gesagt, heißt Glauben hat "nicht wissen"

Das glaube ich sofort.

Das bedeutet schließlich einfach nur, dass die Tacho-Voreilung so groß gewählt wurde, dass der Tacho mit der größeren Bereifung immer noch zu viel anzeigt. Dass er mit der kleineren Bereifung dann viel zu viel anzeigt, stört niemanden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Citroen AX allgemein ]  



AX-Club

powered by ThWboard
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek